Hans-Jörg Karrenbrock • Professional Voice Over Artist • Rundfunk • TV • Film • Corporate • Werbung • Moderation • Audiobooks • Promotion • Show 

Email: info(at)karrenbrock.at 

Telefon: +43 699 1077 6162 • Kontakt auch via iMessage, SMS und Skype 

HONORARE   I   KALKULATION

Die Kosten einer Produktion sind von verschiedenen Faktoren abhängig: 
Art der Leistung, Reichweite (regional, national, international), Schaltungs-Zeitraum, Medium, etc.

 

Für eine genaue Kalkulation kontaktieren Sie Hans-Jörg Karrenbrock einfach und formlos.

 

Bei Videos oder Filmvertonungen bittet er darum, den (vorläufigen) Text zur genauen Kalkulation übermittelt zu bekommen.

 

Wenn Sie sich für seine Stimme entscheiden (feste Zusage bzw. Vertrag), dann bietet er an, bis zur endgültigen Freigabe des Textes und für den Rohschnitt des Videos (Timing!) eine Guide-Voice einzusprechen. Bei großen Projekten kostenlos.

KONTAKT VIA TELEFON, E-MAIL, SKYPE, FACETIME, SESSION LINK PRO, SOURCE CONNECT NOW. 

SPRECHER HONORARSÄTZE Deutschland
VOICE OVER RATES Germany
 

SPRECHER HONORARSÄTZE Österreich
VOICE OVER RATES Austria
 

Eine gestrichene Violine kann mehr Noten pro Minute spielen, als ein gestrichener Kontrabass.

Die warme Tiefe des Kontrabasses benötigt zudem längere und dickere Saiten.

Dies müssen Sie beim Timing Ihres Filmtextes immer bedenken! 

 

Eine tiefe, warme, volumige Männerstimme spricht langsamer, als eine eine hohe, junge Stimme.

Das hat rein physikalische Gründe. Hans-Jörg Karrenbrocks Stimmbänder sind länger und erheblich dicker, als die eines hoch sprechenden, jungen Mannes. Seine Stimmbänder brauchen daher länger, um in Schwingung zu geraten.


Exakt das ist auch der Grund, weshalb eine Violine schnellere Tonfolgen spielen kann, als ein gestrichener Kontrabass. Die Saiten des Kontrabasses brauchen erheblich länger, um in Schwingung zu geraten und einen Ton zu erzeugen.


Hans-Jörg spricht 826 "Zeichen mit Leerzeichen“(ein Wert, den das Textverarbeitungsprogramm verrät) pro Minute. Angenommen, Ihr deutscher Text hat 2.065  "Zeichen mit Leerzeichen". Geteilt durch 826 = 2,5. Das sind 2 Minuten und 30 Sekunden.

 

Interessanterweise entsprechen 820-850 "Zeichen mit Leerzeichen" auch dem als angenehm empfundenen Hörtempo, da die Menge der gerne und längere Zeit gehörten Wortinformationen ebenfalls begrenzt ist. Endlose Schnellsprecharien werden von den Zuhörern als unangenehm und überfordernd empfunden.

TIMING IHRES FILMTEXTES